Flüchtlinge

A. Garske

Ahlten hilft - Flüchtlingsarbeit

Logo Ahlten hilft
Jens Jeitner

Hilfe und Unterstützung für Flüchtlinge in Ahlten

Globale Krisen und deren Auswirkungen auf die Menschen nehmen auch wir in Deutschland und in Ahlten zunehmend in unserem eigenem Umfeld war. In unserem Ort wohnen und leben bereits seit einigen Monaten Flüchtlingsfamilien, die bisher in städtischen Wohnungen untergebracht sind. Es sind Familien aus Libyen, Syrien, Irak und Montenegro - bisher knapp 30 junge und alte Menschen.

Wir wollen den bei uns Zuflucht suchenden Menschen helfen, hier bei uns anzukommen, ein Stück Sicherheit und Frieden zu finden, sich in einer fremden Umgebung zurechtzufinden, zu orientieren und dort wo möglich auch den Weg für eine gesellschaftliche Integration zu ebnen.

Dazu hat sich unter dem Dach der Martinskirchengemeinde in unserer Ortschaft eine "Arbeitsgruppe Flüchtlinge" gebildet, in der Menschen unterschiedlicher Herkunft und Prägung gemeinsam die Situation bedenken und gemeinsam mit und für die Flüchtlinge Angebote der Hilfe planen und durchführen.

Ahltenerinnen und Ahltener engagieren sich ganz persönlich und direkt oder durch das Bereitstellen von Mobiliar, Ausstattungsgegenständen u.a.. Hierzu zählen zum Beispiel: 

  • Herrichten der Wohnung, Transporte, Reparaturdienste
  • Begleitung im Alltag und bei Behördengängen
  • Sprachkurse im Martinshaus  (Montag- und Mittwochvormittag)
  • Spielnachmittag für Flüchtlingsfamilien  (Montagnachmittag) 

Haben Sie Interesse mitzumachen? Sich zu engagieren oder möchten Sie gut erhaltenes Mobiliar oder andere Ausstattungsgegenstände für neu ankommende Familien zur Verfügung stellen? Dann melden Sie sich bitte im Kirchenbüro (Tel.: 05132 6949,  kg.ahlten@evlka.de) oder nutzen unsere unten aufgeführten Angebote. 

Runder Tisch Ahlten
Runder Tisch Ahlten Foto:Heike Koehler

Runder Tisch Flüchtlinge der Ortschaft Ahlten

Die vielfältigen Aktivitäten zur Unterstützung von Flüchtlingen brauchen Koordination und Abstimmung. Hierfür hat sich ein "Runder Tisch Flüchtlinge" gebildet. Dieser trägt dazu bei, dass unbürokratisch Bedarfe und Hilfsangebote abgesprochen und umgesetzt werden können. An diesem Runden Tisch wirken neben der Martinskirchengemeinde der Ortsrat sowie Vereine, Verbände und natürlich viele engagierte Menschen aus Ahlten mit.

Gespräche beim Freitags Cafe
Jens Jeitner

Freitags-Café als Ort der Begegnung

In lockerer Atmosphäre zusammen und bei Kaffee und Kuchen ins Gespräch kommen: dies ist eine Möglichkeit, wie sich neu zugewanderte Flüchtlinge und Menschen aus Ahlten kennenlernen können. Im Martinshaus der Kirchengemeinde findet daher an jedem ersten Freitag im Monat ab 16.00 Uhr das sogenannte "Freitags-Café" statt. Herzlich eingeladen sind alle interessierten Menschen aus Ahlten.

Logo Ahlten hilft
Jens Jeitner

Suche / Biete - Persönliches Engagement und Sachspenden für Flüchtlinge (Online-Tauschbörse)

Um die Hilfe und Unterstützung für die hier bei uns lebenden und künftig noch hinzukommenden Flüchtlinge sinnvoll abzustimmen, haben wir eine Art "Online-Tauschbörse" eingerichtet.

In einem einfach gestaltetem Internetportal können Sie Ihr Hilfsangebot eintragen (BIETE) oder falls für die Unterstützung von Flüchtlingen etwas benötigt wird, auch dies unter "SUCHE" eintragen. So kommen Angebot und Bedarf zielgenau zueinander.

In diesem Portal können Sie persönliche Hilfsangebote wie Sprachunterricht, Begleitung von Flüchtlingen oder auch Mobiliar und andere Ausstattungsgegenstände für Flüchtlinge suchen oder anbieten.

Zum Erstellen eines Eintrags klicken Sie auf der Portalseite bitte zunächst auf SUCHE oder BIETE und dann am oberen Rand der Seite auf "Anzeige aufgeben"

Um zu dem Internetportal zu gelangen klicken Sie bitte auf folgenden Link

"Online-Tauschbörse Flüchtlingshilfe Ahlten"
Schild Martinsgemeinde Schnee
Jens Jeitner

Fragen oder Problemen mit der Online-Tauschbörse

Falls Sie Fragen zu oder Probleme mit der Online-Tauschbörse haben sollten, können Sie per E-Mail Kontakt mit uns aufnehmen. Wir sind bemüht, möglichst schnell zu antworten: