Konfirmation

Symbol
Heft gemeindebrief 2/2007
Zumeist werden die Mitglieder der evangelischen Kirche als Kleinkind getauft und damit in die Kirchengemeinde aufgenommen. Später entscheiden sie selbst, ob sie dazu gehören wollen. Die Konfirmation ist die Bestätigung (confirmare) der Entscheidung ihrer Eltern und Paten.
 
In einem Festgottesdienst zur Konfirmation bekennen sich die Konfirmanden zum christlichen Glauben und werden als selbstverantwortliche Mitglieder in der Kirchengemeinde anerkannt. Für ihren weiteren Weg wird ihnen der Segen Gottes persönlich zugesprochen.
 
Damit die Konfirmanden ihre Entscheidung bewusst treffen können, besuchen sie vor der Konfirmation den Konfirmandenunterricht, der bei uns durch den Pastor und die Diakonin erteilt wird. Auch viele Ehrenamtliche engagieren sich in diesem Bereich. Die Anmeldung zum Konfirmandenunterricht erfolgt zumeist im Juni, bevor die Jugendlichen das 7. Schuljahr besuchen. Der Termin dafür wird rechtzeitig bekannt gegeben. Für die Anmeldung im Kirchenbüro ist das Stammbuch und ggf. die Taufurkunde mitzubringen.
 
Der Unterricht findet in der Regel wöchentlich (donnerstags oder dienstags) statt.
Die Konfirmanden in das Gemeindeleben einzubinden ist wichtiges Bestreben der Konfirmandenarbeit in unserer Gemeinde. Deshalb sind neben dem wöchentlichen Unterricht und einer Konfirmandenfreizeit Blocktage und Arbeitsgemeinschaften (AGs) Bestandteil des Miteinanders mit Konfirmanden. Auch Gottesdienstbesuche gehören dazu. Am Ende der rund 1,5 jährigen Konfirmandenzeit steht dann die festliche Konfirmation.
 
Haben Sie noch mehr Fragen? Dann wenden Sie sich bitte über das Kirchenbüro an den Pastor oder die Diakonin.

Ihr Kontakt zu uns

Pastor Henning Runne
Hannoversche Straße 28
31275 Lehrte-Ahlten
Tel.: 05132 6949
Fax: 05132 94092