KV-Wahl 2024

Ihre Kandidatinnen und Kandidaten

Hier sehen Sie Ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl zum Kirchenvorstand am 10. März 2024. Im Folgenden können Sie Ihre Kandidierenden näher kennenlernen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, alle Kandidatinnen und Kandidaten persönlich zu treffen:

04.02.2024, 17.00 Uhr in der Martinskirche
anderer gottesdienst mit Vorstellung der KV-Kandidierenden

Wintergrillen am 09.02.2024 auf dem Martinshof
mit Wild-Bratwürstchen, Grillkäse, Punsch und kalten Getränken. 

Gewählt werden kann in Ahlten online, per Brief oder im Wahllkokal (Martinshaus, geöffnet am 10.03.2024 von 10.00-11.00 Uhr und von 12.00-13.00 Uhr). Um 11.00 Uhr feiern wir einen Gottesdienst zum Wahltag. Die Wahlunterlagen werden Ende Januar / Anfang Februar verschickt. 

Tobias Cramer

„Kirchenvorstand? Find ich gut! Ich bin seit 2020 berentet und wurde 2021 in den Kirchenvorstand berufen. Ich beteilige mich gerne an all den Dingen, die eben im Alltag so erledigt sein wollen, und dabei habe ich gerne mit den verschiedensten Menschen zu tun. Die Kirche – unsere Kirche – muss im Dorf bleiben! Sie gibt uns im Ort ein Zentrum, einen Halt, einen Ruheort, Platz zum Nachdenken und gerade unsere alte Kirche lässt uns spüren, dass es mehr gibt als uns und man sich selbst nicht so wichtig nehmen muss. Wichtig ist mir, dass wir eine offene und freundliche Atmosphäre haben und für andere da sind.“

Ute Engelke

„Ich möchte gern weiter im Kirchenvorstand mitarbeiten, da mir die Arbeit wichtig ist und ich mich nach meinen Kräften einbringen kann. Ich möchte gern die „Feuerwehrkraft“ bleiben, da ich verwitwete Rentnerin bin und so auch zu Zeiten für die Gemeinde da sein kann, wo andere aus dem Kirchenvorstand arbeiten. Ich arbeite gern im Diakonieausschuss des Kirchenkreises mit und habe Freude bei uns in der Seniorenarbeit. Meine Erfahrung als bisherige KVlerin: Das harmonische, fröhliche und lebendige Miteinander von uns bewegt für und in unserer Gemeinde viel.Ich hoffe, dass es auch im neuen Kirchenvorstand weiter so fröhlich und produktiv zugeht.“

Antje Jöhrens

„Nach 6 Jahren Mitarbeit im Kirchenvorstand, möchte ich mich gerne wieder zur Wahl stellen. Eingearbeitet habe ich mich in dieser Zeit in die Bereiche Gebäudemanagement und Finanzen. Zwei spannende Arbeitsfelder. Besonders viel Spaß macht mir aber auch mein Mitwirken in unserer Kirchenband, wo wir vor allem den Bereich der modernen Kirchenmusik abdecken. Meine Familie, mit inzwischen einem Enkelkind, Haus und Hof halten mich gut auf „Trapp“ und zeigen mir auf, was aktuell die Bedürfnisse der jungen Familien in Ahlten sind. Für die Zukunft möchte ich ein generationsübergreifendes, buntes und lebendiges Gemeindeleben mitgestalten, wo jeder seinen Platz finden kann.“

Heike Jolitz

„Ich bin 51 Jahre, verheiratet und Mutter von zwei erwachsenen Kindern. Durch meine Tätigkeit als medizinische Fachangestellte liegen mir die Begegnungen mit und zu Menschen sehr am Herzen. Nun möchte ich in meine dritte Amtszeit als Kirchenvorsteherin starten. Da mir diese ehrenamtliche Aufgabe mit den unterschiedlichen Bereichen der Gemeindearbeit unglaublich viel Freude bereitet, möchte ich auch zukünftig gern an der Gestaltung zur Lebendigkeit und Weiterentwicklung unseres Gemeindelebens, in der Gemeindebrief-Redaktion, der Planung von Gottesdiensten oder als Mitglied der Ehrenamtskoordination im Kirchenvorstand mitarbeiten. Kirche mit mir – ich bin bereit!“

Tamara Pfaff

„Durch mein langjähriges Ehrenamt bei der Kirchenband 'Die Martinis' habe ich vielfältige Erfahrungen bei verschiedenen kirchlichen Veranstaltungen gesammelt und fand es immer bereichernd, Teil einer aktiven Gruppe zu sein. Diese Erfahrung möchte ich in die Kirchenarbeit mit einbringen und als Mitglied im KV unsere Kirchengemeinde mitgestalten und dazu beitragen, dass Kirche für alle ein offener Begegnungsraum ist. Neben den Martinis bin ich im Kleingärtnerverein und dem Lebendigen Ahlten ehrenamtlich aktiv. Mit meinen beiden Söhnen lebe ich seit 2007 in unserem schönen Ort. Ich bin bei der VHV-Gruppe beschäftigt und begleite als Changemanagerin den Veränderungsprozess eines Großprojekts.“

Ursula Prüße

„Als lebendige Ahltenerin kandidiere ich wieder für den Kirchenvorstand, weil ich viel Freude daran habe, das Leben unserer Martinskirchengemeinde mitzugestalten. Menschen mit unterschiedlichen Gaben schmieden einen Kirchenvorstand zusammen und können viel bewirken in unserer Gemeinde, die sich immer in Bewegung befindet und offen sein will für andere(s). Mein Herz schlägt besonders für lebensnahe Gottesdienste und lebendiges Gemeindeleben für Jung und Alt mit guter Vernetzung im Ort. In vielen Jahren Kirchenkreisarbeit habe ich gelernt „über den Tellerrand“ zu schauen. Ich freue mich auf Gemeinsames mit anderen Gemeinden und werde aufpassen, dass Ahlten dabei nicht zu kurz kommt.“

Leon Scharnofske

„Ich möchte Teil des Kirchenvorstands werden. Ich bin 18 Jahre alt und Schüler in der 12. Klasse. Außerdem bin ich Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Ahlten sowie des JuMaKs. Teil des KVs möchte ich werden, um Menschen in meinem Alter eine Stimme im Kirchenvorstand zu geben. Zudem will ich die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen stärken und die Vereinskooperation weiter fördern. Meine Erfahrung als Teamer im JuMaK hat mir gezeigt, wie wichtig die Interaktion mit jungen Menschen ist. Ich hoffe, dass in Zukunft viel Neues in unserer Gemeinde entstehen kann, aber wir bewährte Traditionen trotzdem beibehalten. Auch dafür will ich mich einsetzen.“

Yvonne Scharnofske

„Seit 18 Jahren bin ich Mitglied im Kirchenvorstand. Damals wurde ich in das Gremium berufen, um junge Familien in Ahlten zu vertreten. Die Arbeit im Kirchenvorstand hat mir so viel Freude gemacht, dass ich mich immer wieder zur Wahl gestellt habe. Inzwischen bin ich 54 Jahre alt und gehöre nicht mehr zu den jungen Familien, die Themen "Kinder" und "Jugendliche" gehören aber weiterhin zu meinen Arbeitsschwerpunkten auf Gemeinde- und Kirchenkreisebene und auch beruflich als Sozialpädagogin im Bereich der Jugendhilfe. Gerne möchte ich ein vielfältiges Gemeindeleben mitgestalten, dabei meine Erfahrungen einbringen und gemeinsam mit anderen Ideen entwickeln und umsetzen.“

Oliver Johannes Weidner

„Ahlten ist aktiv und voller Leben, genau wie seine Kirchengemeinde, die ich durch meine Mitarbeit im KV unterstützen möchte. An einem früheren Wohnort war ich bereits KV-Mitglied, habe dazu an Jugendgruppen und -freizeiten teilgenommen, sie geleitet und organisiert. Meinen aktiven Glauben erlebe ich als wertvoll und sinnstiftend für mich und mein Leben. Diese Erfahrung möchte ich an die Menschen in unserem Ort und in unserer Kirche weitergeben und bin gespannt auf das Wirken Gottes. Wir wohnen seit 2001 in Ahlten, ich bin 51 Jahre alt, Ehemann und Vater zweier Söhne, Dipl.-Ergotherapeut in leitender Funktion an einem psychiatrischen Klinikum sowie leidenschaftlicher Fußballfan und -spieler.“

René Winter

„Liebe Gemeindemitglieder, ich möchte mich kurz vorstellen. Ich bin 50 Jahre jung, verheiratet und habe zwei Kinder. Berufstätig bin ich als Betriebswirt im Öffentlichen Dienst. In den letzten Jahren habe ich durch Krankheit viele schwierige Phasen erleben müssen, geliebte Menschen haben mich verlassen. Viele Gedanken zum Verbleib und wie geht es eigentlich weiter, haben mich im Trost zum Glauben zurückgebracht! Ich durfte oft die Herzlichkeit der Gemeinde erfahren, ich habe viele nette Gespräche erlebt. Jetzt möchte ich sehr gern einen Teil der Herzlichkeit in der Mitarbeit im Kirchenvorstand zurückgeben, meine Ideen mit einbringen und tatkräftig mitgestalten.“

Alle wichtigen Informationen zur Wahl des Kirchenvorstandes am 10. März 2024 finden Sie auf den Seiten der Landeskirche Hannovers. 
Klicken Sie einfach auf das Banner!